Ayurveda Massage

Abhyanga – die ayurvedische Ölmassage ist eine der ältesten Behandlungsformen des Ayurveda und dient der Harmonisierung der Körperenergien sowie der Ausscheidung von Gewebsschlacken. Sie unterstützt den Körper in seinen Reinigungsprozessen und der Regeneration, sodass das Immunsystem gestärkt und Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Haut, Muskeln, Venen und Arterien können durch die Abhyanga-Massage belebt, das Hautbild verbessert und Lungen, Eingeweide, Knochen und das Verdauungssystem reguliert werden.

>Bei der Abhyanga-Massage wird warmes, angenehm temperiertes Öl aufgetragen und die sog. Marma-Punkte mit streichenden Bewegungen aktiviert.

Da Ayurveda den Grundsatz der Individualität vertritt, wird die Öl-Massage auf die verschiedenen Menschentypen gemäß der ayurvedischen Lehre (Vata, Pitta, Kapha) abgestimmt. Bei der Bestimmung des Konstitutionstyps werden Faktoren, wie Körperbau, Stoffwechsellage, Anfälligkeiten, Enährungs- und Verhaltensgewohnheiten, psychische Disposition, Alter, etc. berücksichtigt.